Stetige Weiterentwicklung wird bei uns großgeschrieben!

Unser Team aus erfahrenen Consultants und Softwareentwicklern wächst, um Ihnen einen noch besseren Service zu bieten. Ab dem 1. Juli 2021 dürfen wir Nils Sander im Team begrüßen, der als Leiter Consulting für die Kundenentwicklung und -beratung zuständig sein wird. Mit über 15 Jahren Erfahrung in ERP sowie DMS und Prozess-Know-how in Handel, Logistik und Produktion bringt er seine Expertise bei fescon mit ein.

Wir lieben Veränderungen – vor allem effiziente. Deshalb freuen wir uns, dass unser Team mit seiner Unterstützung noch stärker und unsere langjährige Erfahrung ergänzt wird. Mit neuen Ideen und in enger Absprache mit Ihnen starten wir auch in Zukunft mit Ihren individuellen Projekten durch. Persönlich, offen, ehrlich und mit vollem Erfolg.

Ihre Prozesse beschleunigen und vereinfachen

Fescon wird weiterhin und noch gestärkter bei Herausforderungen und Veränderungen Ihrer betriebswirtschaftlichen Software für Sie da sein. Lassen Sie uns gemeinsam Ideen entwickeln, Konzepte entwerfen, Ihre Abläufe sowie Prozesse vereinfachen und effizienter gestalten. Wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt und jede neue Herausforderung!

syska ProFI 2020 SR2 steht nun bereit

Das Service Release 2 für syska ProFI 2020 (Build 12.010.300) wurde soeben freigegeben und enthält eine ganze Reihe nützlicher Neuerungen. Details dazu finden Sie im aktuellen Whatsnew, die wichtigsten Neuerungen stellen wir hier kurz vor.

FIBU: Online-Prüfung der UStID erweitert

Wird eine UStID im Personenkontenstamm online geprüft, speichert syska ProFI nun in der Datenbank die Rückmeldung der XML-RPC-Schnittstelle des Bundeszentralamts für Steuern (BZSt). Dies ist direkt im Personenkontenstamm für die letzte Prüfung und die Prüfhistorie abrufbar. Eine kontenübergreifende Liste steht ebenfalls zur Verfügung.

ANBU: mehrere NeuerungenIn der „neuen ANBU“ arbeiten wir kontinuierlich an Neuerungen und Erweiterungen. Diesmal sind es 3 Themen:

In der „neuen ANBU“ arbeiten wir kontinuierlich an Neuerungen und Erweiterungen. Diesmal sind es 3 Themen:

  • neue Grundeinstellung vollständig für GWGs, sonst Erinnerungswert für die Abschreibung, als Alternative zu „vollständig für alle Anlagen“ und „Erinnerungswert für alle Anlagen“
  • neue Variante erst in ANBU festlegen für die Entscheidung „Neuzugang oder Teilzugang“ beim Erfassen von Eingangsrechnungen auf Anlagen-/AiB-Konten
  • neue Variante gebuchte AfA inkl. Abgang für die AfA-Monatswerte-Liste – die damit zum Nachweis auf Stammsatzebene für die gesamte gebuchte AfA einzelner Monate nutzbar ist.

F1-Hilfe online

Die Hilfe zu syska ProFI wird ab sofort nicht mehr mit dem Setup ausgeliefert, sondern online bereitgestellt. Der Aufruf aus den Dialogen heraus geschieht weiterhin wie bisher mit der F1-Taste.

Konfiguration für Brexit in der Steps Business Solution

Konkrete Konfigurationsschritte bei „Brexit“:

Einstellungen Konfigurationsoberfläche Land
Öffnen Sie die Konfigurationsoberfläche Land, wählen Sie das Land Großbritannien aus und deaktivieren sie die Checkbox in der Spalte „EU“.
Hinweis: Hiermit wird im Hintergrund u.a. die Kontierung für das Erlöskonto gesteuert.

Konfiguration im Stammdatensatz Kunde
Möglicherweise haben Sie im Kundenstamm abweichende Daten erfasst. Diese übersteuern die Einstellungen aus der Konfigurationstabelle „Land“.

Prüfen Sie ob eine kundenindividuelle Einstellung im Feld MwSt. eingetragen wurde Öffnen Sie den betroffenen Kunden aus Großbritannien

ELSTER Schnittstelle für 2021

syska ProFI 2020 SR1 enthält die ERiC-Version 33.2 für die elektronische Übermittlung von Umsatzsteuer-Voranmeldung, Umsatzsteuer-Dauerfristverlängerung und Zusammenfassender Meldung für Anmeldezeiträume in den Jahren 2014 – 2021.

In der Umsatzsteuer-Voranmeldung gibt es umfangreiche Änderungen – bitte beachten Sie dazu den Abschnitt „DE: neues UStVA-Formular und neue UStVA-Kennziffern für 2021“. Das Whatsnew – Dokument wird per Newsletter verteilt und steht nach der Installation im Bereich der Dokumentationen zur Verfügung.

syska ProFi 2019

Auch für Anwender die noch mit der Version 2019 arbeiten gibt es ein Patch, dass Umsatzsteuermeldungen für den Zeitraum 2021 ermöglicht.

Onlineschulungen zu Inventur

Das Jahresende rückt näher und wir möchten Sie auf zwei Onlineschulungen aufmerksam machen. Das Thema Inventur wirft immer wieder Fragen auf, die wir gerne im Vorfeld schulen möchten um Ihnen die Sicherheit in der Umsetzung zu geben.
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Einsatzgebiete der permanenten Inventur und Stichtagsinventur

Im Rahmen der Onlineschulung erfahren Sie wie Sie die permanente Inventur in Vorbereitung auf eine schnelle und einfache Inventur nutzen können. Zusätzlich wird die Aufbereitung und Bearbeitung von Zähllisten behandelt.

Mittwoch, 25.11.2020 / von 10:30 – 12:00 Uhr
Referent: Hans-Roland Günther (Step Ahead)

Inventurbewertung

Im Rahmen der Onlineschulung lernen Sie die Möglichkeiten der Inventurbewertung kennen. Besprochen werden die Themen einer guten Vorbereitung, Konfiguration der Bewertungsregel und Abschluss der Inventur.

Donnerstag, 26.11.2020 / von 10:30 – 12:00 Uhr
Referent: Hans-Roland Günther (Step Ahead)